Archive for März, 2012

Hunderassen (17)

Sonntag, März 18th, 2012

Zeichnung: V. Onmir, Rabenkalenderrückseite 17.2.2012

Sprachkünstler

Freitag, März 16th, 2012

Zeichnung: V. Onmir, Rabenkalenderrückseite 6.3.2012

Noch unverdaut…

Freitag, März 16th, 2012

… bleibt der Konsum des „Großen Zapfenstreichs“ am Fernseher, zu dem ich mich gezwungen hatte. Mal abgesehen davon, für wen in diesem Fall „angezapft“ wurde, ist doch dieses martialische Brüllritual ein Anachronismus, den Michael Spreng hier trefflich (seine Sicht der Bundeswehr und diese in Afghanistan wäre allerdings gesondert zu diskutieren!!!!) kommentiert. Ausmustern!

Zeichnung: V. Onmir, Rabenkalenderrückseite 9.3.2012

 

Neue App

Mittwoch, März 14th, 2012

Zeichnung: V. Onmir, Rabenkalenderrückseite 11.3.2012

Hunderassen (16)

Mittwoch, März 14th, 2012

Zeichnung: V. Onmir, Rabenkalenderrückseite 10.3.2012

Über all den großen Skandalen…

Mittwoch, März 14th, 2012

… geraten oft die kleinen allzusehr in Vergessenheit, beziehungsweise erreichen zumeist nicht die Oberfläche der öffentlichen Gewässer. Regen uns Ehrensold für einen unehrenhaften Präsidenten, Entlassungen bei Schlecker, deren Verkäuferinnen sich an der Seite eines Politikers nicht so pressewirksam verkaufen lassen wie ein Bild mit einem Opel-Manager (zum Glück) immer noch auf – zeigen sie doch, dass der viel zitierte „gesunde Menschenverstand“ und Mitgefühl noch vorhanden sind -, bleiben missgebildete Klosettpapierrollen so gut wie immer medial unerwähnt. Eine Klorolle ohne stützenden Pappkern in den Handel zu bringen, wer tut denn so etwas? Ich gebe zu bedenken: Wenn schon da die Qualität nicht mehr stimmt, wohin steuern wir?

rechte Seite (bei Abrollvorgang von oben nach unten)

linke Seite (s.o.)

linke Seite Rolle 2 (s.o.)

rechte Seite Rolle 2 (s.o.)

Vernissage

Freitag, März 9th, 2012

Foto: V. Onmir

Das macht mich stutzig…

Freitag, März 9th, 2012

…, wenn in einem weit über die Region hinaus bekannten Veranstaltungshaus von diesem kleinen Automaten

Foto: V. Onmir

im Foyer des Veranstaltungssaales OHRSTÖPSEL anboten werden. Sehr überzeugt von ihrem Programm können die Macher nicht sein.

Wenn ich eine Vuvuzela wäre…

Donnerstag, März 8th, 2012

… und fliegen könnte,

flöge ich umgehend nach Berlin,

um mit vielen anderen Vuvuzelas den Großen Zapfenstreich

zur Verabschiedung des Zurückgetretenen

musikalisch zu begleiten.

So lernen Migranten nie die deutsche Sprache

Mittwoch, März 7th, 2012

Erst kürzliche machte uns Herr E. hier auf einen ähnlichen Fall aufmerksam. Und nun entdeckte ich dieses Schild:

Nähe Löwenstein, Kreis Heilbronn (was es nicht entschuldigt)