Archive for November, 2012

Ich hatte schon am 28. September…

Dienstag, November 27th, 2012

…auf den von den Maya prophezeiten Weltuntergang hingewiesen. Zugegebenermaßen haben das andere schon wesentlich früher getan! Da ich schon immer die Sorgen und Nöte meiner Mitmenschen Ernst genommen habe (auch die von Horst), habe ich einen Australier um Rat gefragt, denn man sollte bei manchen Problemen den nötigen Abstand haben, und wenn es nur der zu uns Europäern ist. Klaus W. schreibt – und ich muss zugeben, nicht ich habe ihn um Rat gefragt, sondern er hat das Besondere an mich heran getragen:

„hend se schao gsea, d’r Dezember hod des johr:

femf Sonntag

femf Samschtag

femf Montag

Ka ma des en vier wocha ondrbrenga?

Noi, deshalb isch am 21sta Dezember weltondrgang.“

Ich werde auf jeden  Fall meine Leserschaft auf dem Laufenden halten. Ach ja, wem der australische Beitrag schwäbisch vorkommt, mag Recht haben. Vermutlich werden alle globalen Beiträge durch die doch weite Übermittlung letztendlich schwäbisch. Auch dieses Phänomen werde ich weiterhin verfolgen.

 

 

 

Ein Traum von einem Auto

Dienstag, November 27th, 2012

…mit Spoiler (plus integriertem Bremslicht), Kofferraumdeckelchrom- zierstreifeneinfassung, Playboyaufkleber (massiv).

Wunschdenken

Montag, November 26th, 2012

aus dem Reutlinger Generalanzeiger vom 26.11.2012

Zur Erklärung für Menschen von „außerhalb“: Tübingen hat verloren, nicht gewonnen.

Abermals Lärchen

Mittwoch, November 21st, 2012

Blick vom Florian bei Metzingen

Blick nach Osten: Neuffen im Nebel

Lecker

Mittwoch, November 21st, 2012

ESSGESCHICHTE(N) im SWR zum Nachschauen. Lecker, informativ, mit kritischem Blick auf die Federviehszene und einem Beweis, dass in Stuttgarter Flughafennähe Bio-Filderkraut gedeiht (was mir, ehrlich gesagt, immer noch nicht bis in alle Verästelungen klar ist). Ein empfehlenswerter Beitrag, sowohl, was die Erzeuger, bei denen man einkaufen kann, als auch, was die beschriebenen Restaurants angeht.

Morgen im Fernsehen

Dienstag, November 20th, 2012

Helmut Doldes TV-Empfehlung von ESSGESCHICHTE(N), morgen, Mittwoch, 21.11. um 18.15 Uhr im SWR kann ich mich nur anschließen, zumal ich die Familie Bidlingmaier und ihre Traube besonders gut kenne: mit weit über 20 Auftritten mit KNOBA SÖRWISS, der letzte liegt gerade mal drei Tage zurück, haben wir dort am häufigsten gespielt. Außerdem gestalte ich die Speisekarten für die KulturMenues und den jährlich erscheinenden Veranstaltungskalender:

„Brust oder Keule“ ist eine Reportage über Wild- und Zuchtgeflügel aus der SWR-3 Fernsehreihe „Essgeschichten“. Sie erfahren hier Interessantes zu den Eigenarten der verschiedenen Geflügelarten, ihre Haltung, ihre Zubereitung…

Viele Szenen dieses Films wurden in einem unserer Lieblingsgasthäuser, der „Traube“ in Linsenhofen (Thomas und Manuela Bidlingmaier) gedreht.

Mit dem Film können Sie auch einen Blick in unsere Weinberge werfen und sehen, wie unser Holzfasskeller aussieht.

Hier die Pressemeldung des SWR:

„Essgeschichte: Brust oder Keule Gans, Ente, Pute & Co.

Mehr als ein Dutzend verschiedene Geflügelsorten stehen bei uns auf dem Speiseplan, über 10 Kilogramm verputzt jeder Deutsche pro Jahr – Tendenz steigend. Gründe: Das Fleisch ist sehr gesund und die Vielfalt in der Küche beeindruckend. Dass der Ruf von Geflügel als Lebensmittel leidet, liegt an der Massentierhaltung, die nur mit massivem Medikamenteneinsatz geht und auch keinerlei Rücksicht auf die Tiere nimmt.

Dass es auch anders geht, beweist die Essgeschichte „Brust oder Keule „.

Autor Peter Kemnitzer war bei Köchen und Züchtern, die zeigen, dass Genuss und Achtung vor den Tieren sich gut vereinbaren lassen. Für den höheren Preis bekommt man einen Essengenuss, der sich mit dem eines Discounter-Hähnchens nicht vergleichen lässt. Man spürt die Leidenschaft der Köche und Züchter für ihr Produkt.

Das gilt auch für die Zutaten: Filderkraut statt Rotkraut, charakterstarke Weine, die harmonisch zu Geflügel passen. Die Essgeschichte spannt den Bogen von dem Geheimnis der perfekten Weihnachtsgans über Ente, Pute, Exoten wie Perlhuhn, Wachtel oder Moschusente – die Vielfalt von Geflügel ist schier unendlich. Es muss nicht immer Hähnchen sein.

Ein Film von Peter Kemnitzer am 21. November 2012 um 18.15 im Südwest Fernsehen.

Wenn Sie Zeit haben, schauen Sie doch mal rein.
Schöne Grüße aus Linsenhofen I

Ihre
Hedwig und Helmut Dolde“

Überwerfen will gekonnt sein

Sonntag, November 18th, 2012

Zeichnung: V. Onmir, Rabenkalenderrückseite 12.11.2012

Günschdig

Sonntag, November 18th, 2012

Zeichnung: V. Onmir, Rabenkalenderrückseite 13.11.2012

Neues aus der…

Sonntag, November 18th, 2012

…Reutlinger Radierwerkstatt bei Galerie Gutekunst. Atmosphärisches anhand zweier Stilleben:

 

Pfullinger Sicherheit

Sonntag, November 18th, 2012

Rechtzeitig vor den großen Frühjahrshochwassern ist die Stadt Pfullingen präventiv zur Tat geschritten und stellte entlang der Echaz Warnschilder auf und sicherte die Gefahrenzone durch ein Seilchen. Das hat Symbol-, nein Vorbildcharakter!