Ohne Titel …

… aber mit Erklärung: Der Abriss des Tageskalenderblattes ist neben der Überlegung, wie das Blatt zu gestalten ist, die größte Herausforderung für den Kalenderbenutzer (und natürlich auch die -nutzerin). Bisweilen merkt man der Perforation erst beim Abriss an, welche Qualität sie hat. Sollte sie minderer Qualität sein, merkt man es sofort: Zu spät! Allerdings gibt es eine etwas umständliche Art, das Problem zu lösen: Der Kalender wird abgehängt, das Blatt nachgefalzt. So gelingt ein sauberer Abriss. Dass das eigentlich niemanden interessiert, ist mir bewusst. Das wird kein Reißer! Nachtrag: „Ohne Titel“ ist nicht korrekt, denn ich denke, das Blatt heißt „Wiedergutmachung für einen unsauberen Abriss“: Penibel und zeitaufwändig gestrichelt.

Zeichnung: V. Onmir, Rabenkalenderrückseite 1.12. 2017

Tags: ,

One Response to “Ohne Titel …”

  1. P. Nibel sagt:

    Ist der Zeitaufwand relevant, wenn es um die Sorgfalt geht bei der Handhabung eines Kalenders, der IHN seit Jahren schon treu begleitet? Ich meine NEIN!
    Es sei IHM freilich zugestanden, dass ER sich bemüht hat, und die Angelegenheit nicht unter den Teppich kehrt. Wohlan.
    Morgen ist ein neues Blatt dran.
    Wie ER es wohl abreißen wird?
    Wir werden es nicht sehen…