Rettet den „Kreißsaal Garage“!

Nachdem die „Brandschutzterroristen“ erfolgreich die Nutzung historischer Bauten verhindert haben (und es weiterhin tun), die zur Selbstbedienung für das Bauhandwerk führten, weil Behörden schon bei der leisesten Andeutung möglicher Bandschutzverstöße bei der Genehmigung einknicken, haben die „Sicherheitsexperten“ nun ein neues Betätigungsfeld entdeckt: Die Garage. Die Ettlinger CDU-Landtagsabgeordnete Christine Neumann-Martin fühlt sich auserkoren, die (falsche) Nutzung von Garagen zu ahnden. Dabei gibt es klare Verordnungen und eine gewisse Grauzone, die Start-Ups seit jeher weltweit übergangsweise nutzen, ihre Ideen zu verwirklichen:

Fotomontage GEA/Zeichnung: V. Onmir, Rabenkalenderrückseite 5.1. 2022

Ein Gedanke zu „Rettet den „Kreißsaal Garage“!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.