Archive for the ‘Bachschustertexte’ Category

Auf Räumen, aufräumen

Mittwoch, Juni 26th, 2019

Zeichnung/Text: V. Onmir, Rabenkalenderrückseite 11.4.2019

Ein Mops …

Mittwoch, Juni 26th, 2019

Zeichnung/Text: V. Onmir, Rabenkalenderrückseite 24.3.2019

30. April: Mainacht …

Donnerstag, Mai 2nd, 2019

Zeichnung: V. Onmir, Rabenkalenderrückseite 30.4.2019

Herbert

Samstag, Oktober 6th, 2018

Zeichnung/Collage: V. Onmir, Rabenkalenderrückseite 24.9.2018

21. August 1968

Montag, August 27th, 2018

Die Truppen des Warschauer Paktes beenden den Prager Frühling durch ihren Einmarsch in die Tschechoslowakei. Wir jungen 68er sind geschockt. Meine damaligen Eindrücke verarbeitete ich in einer Zeichnung, einem Cartoon, der in Form einer Fabel die Ereignisse nachzuzeichnen versucht.

Helmut Bachschuster 1968

 

Ausschnitt 1

Ausschnitt 2

Personenbeschreibung

Sonntag, August 19th, 2018

„Drei Stunden lang hatte sich Hauptkommissar Justus Leukerding mit dem Zeugen A. an der Personenbeschreibung gequält. Mit zunehmender Dauer drängte sich Leukerding die Gewissheit auf, mehr an einem Gemälde, denn einem sachdienlichen Hinweis gearbeitet zu haben. Hatte Zeuge A. ihm einfach ein Bild diktiert?“ V. Onmir

Zeichnung/Collage: V. Onmir, Rabenkalenderrückseite 26.6.2018

Neo

Montag, Februar 26th, 2018

„Ich bin ein politischer Mensch, aber kein politischer Maler. Ich mag die politischen Aktivisten auf dem Feld der Kunst nicht. Sie ist mir hochgradig zuwider, die Attitüde des Kommissars. Neo Rauch in Rabenkalender 23.2.2018

Zeichnung/Text: V. Onmir, Rabenkalenderrücksseite 23.2.2018

Gleichberechtigung

Samstag, Januar 6th, 2018

Zeichnung/Text: V. Onmir, Rabenkalenderrückseite 2.1. 2018

nachüberlegt

Samstag, Januar 6th, 2018

Zeichnung/Text: V. Onmir, Rabenkalenderrückseite 3.1. 2018

Zum Martinstag

Samstag, November 11th, 2017

Sankt Martin

 

Hoch zu Pferde,

umringt von vielen Menschen auf der Erde,

erschien Sankt Martin auf dem Marktplatz.

Der Reiter schnalzte,

hob an zu galoppieren

und zerteilte …

… die Menge.

„Den Mantel! Den Mantel!“

scholl es ihm erbost entgegen.

© Helmut Bachschuster   11.11. 1990