Rettet den „Kreißsaal Garage“!

Nachdem die „Brandschutzterroristen“ erfolgreich die Nutzung historischer Bauten verhindert haben (und es weiterhin tun), die zur Selbstbedienung für das Bauhandwerk führten, weil Behörden schon bei der leisesten Andeutung möglicher Bandschutzverstöße bei der Genehmigung einknicken, haben die „Sicherheitsexperten“ nun ein neues Betätigungsfeld entdeckt: Die Garage. Die Ettlinger CDU-Landtagsabgeordnete Christine Neumann-Martin fühlt sich auserkoren, die (falsche) Nutzung von Garagen zu ahnden. Dabei gibt es klare Verordnungen und eine gewisse Grauzone, die Start-Ups seit jeher weltweit übergangsweise nutzen, ihre Ideen zu verwirklichen:

Fotomontage GEA/Zeichnung: V. Onmir, Rabenkalenderrückseite 5.1. 2022

Wind, Föhn, Nebel, – es ist ein Elend …

… mit den Outdoorsportarten. Man könnte auch sagen: So ist das halt mit den Sportarten in freier Natur! Das Gejammer ist nicht neu. Schon bei den Olympischen Spielen 1988 in Calgary wusste man vortrefflich zu klagen. Ich nahm dies damals zum Anlass, einen Brief an Harry Valerien zu schreiben, nicht zuletzt, weil er in den Ruhestand ging und ich seine Art des Kommentierens sehr schätzte, Sappradi! Ich riet zur Abhilfe der Wettereinflüsse durch den Bau von „Sprunghallen“.

Collage/Zeichnung: V. Onmir, Rabenkalenderrückseite 4.1. 2022

Und die Antwort:

„Der Jänner ist der Montag …

… des Jahreskreises, die Feiertagsfreuden sind vergessen, der Energiestoffwechsel ist auf Standby und irgendjemand hat die Straßen auf Schwarz-Weiß geschaltet, es ist schwer zu sagen, wo Gatsch aufhört und Nebel anfängt. In Frauenmagazinen zitierte Psychologen nenne diese leichte Lebensmüdigkeit Jännerblues oder Neujahrsdepression.“ Lukas Matzinger im „Falter“ in Rabenkalender 2.1. 2022

Schrift: V. Onmir, Rabenkalenderrückseite 2.1. 2022

 

„Man muss nicht ständig …

… die Regeln passgerecht auf Charakterschweine jeder Couleur zuschneidern. Denn dass man Dinge frei tun darf, ist eigentlich der Normalfall und nicht die große, erlaubnispflichtige Ausnahme.“ Uli Hannemann, Der alte Affe Neid in der „taz“ in Rabenkalender 1.1. 2022

Zeichnung: V. Onmir, Rabenkalenderrückseite 1.1. 2021

Sicher fragten sich viele Menschen, …

… warum denn bei der Vierschanzentournee immer diese Banner mit der Aufschrift „bet at home“ aufgehängt sind, bzw., was sie denn bedeuten? Es handelt sich möglicherweise um eine Werbekampagne der Kirchen Deutschlands als Antwort auf Corona? Steckt vielleicht „Se länd“ dahinter? V. Onmir weiß mehr:

Zeichnung/Collage: V. Onmir, Rabenkalenderrückseite 30.12. 2021