So kann’s ganga …

November 27th, 2019

Der letzte Stand der Dinge in Sachen der „vermeintlich ältesten Jahrmarktsbude“ bei der Nebelhöhle waren im Jahr 2015 diverse Fotos, eine Zeichnung und verschiedene Telefonanrufe mit dem Genkinger Ortsvorsteher und einem heimatforschenden Einwohner. Immerhin schien der Abriss aus der Diskussion zu sein.

Zustand im Jahr 2015

 

frisch „renoviert“ 2019

 

Wer auf diese Art und Weise „renoviert“, bringt zum Ausdruck, dass er am liebsten abgerissen hätte.

 

Herbstalb

November 27th, 2019

Blick vom Won auf den Wackerstein

 

Panorama vom Won aus

 

Blick von einem der namenlosen Reißenbachtalfelsen Richtung Osten

„Verkehrsbeschrenkung“ …

November 27th, 2019

… versteht wahrscheinlich nur die Pfullinger Bürgerschaft („der, die, das“ glänzend umschifft!). Und die versteht eigentlich auch nur die Schreibweise. Für Auswärtige sei auf die Pfullinger Homepage und dort auf die Suche nach dem Bürgermeister verwiesen. Warum also ein Durchgangssträßchen plötzlich (ohne Ankündigung) zum Sackgässchen wird, bleibt im Ungewissen. Oder spielt es womöglich doch eine Rolle, dass der Bürgermeister hier „anliegt“?

Höchst empfehlenswert:

November 25th, 2019

Ein Fotoband der Extraklasse: WILDE ALB. 24 Fotograf*innen fotografierten drei Jahre lang ihre Alb. Herausgekommen ist ein Band, der grandios in die Zeit passt: Die Schönheit der Natur mit ihren Landschaften, Tieren und Pflanzen zu kennen ist Voraussetzung, deren Schutz voranzutreiben. Mehr hier. Oder in KUNSCHT.

Collage auf der Grundlage des WILDE ALB-Logos: V. Onmir, Rabenkalenderrückseite 23.11.2019

 

Im Jahr der Feiern zu 100 Jahre BAUHAUS …

November 25th, 2019

… erinnern namhafte Autoren an den Abriss des Kaufhauses SCHOCKEN in Stuttgart und kommt zu dem Fazit:

„Der Abbruch des Kaufhauses von Mendelsohn wird heute von der Mehrheit der Stuttgarter als Fehler empfunden, als Verlust an Kulturerbe und für das Bild der Stadt, die mit dem Kaufhaus Mendelsohns neben der Weißenhofsiedlung noch deutlich mehr Architekturinteressierte anziehen würde. Den protestierenden Studenten ist es zu verdnaken, das der gepante Abbruch des Kaufhauses Schocken-Merkur damals über die Grenzen Stuttgarts zum Politikum wurde. (…)“ Denkmalpflege in Baden-Württemberg 3/2019, Seite 147

Collage: V. Onmir, Rabenkalenderrückseite 17.11.2019

Nahrung für Heidegger-Fresser

November 25th, 2019

Zeichnung: V. Onmir, Rabenkalenderrückseite 21.11.2019

Modelle des begnadeten …

November 25th, 2019

… Künstlers und Spiegelschriftbeherrschers Leonardo da Vinci sind noch bis 1. Dezember im Museum ALTE KULTUREN auf Schloss Tübingen zu sehen.

Collage:: V. Onmir, Rabenkalenderrückseite 20.11.2019

Und wenn man schon mal in Tübingen ist (Tageskarte mit Bus und Zug für günstige 6.10 €), lohnt ein Abstecher ins Stadtmuseum zu einer bedrückenden Ausstellung zum Thema Zwangsarbeiter

Zehn Jahre später …

November 10th, 2019

Mauerfall. Keiner hatte damit gerechnet. Und heute: Es ist (fast) alles gesagt. Von (fast) jedem.

Kommet!

Oktober 23rd, 2019

Seit 2008 produziert die Bäckerei Beck diesen köstlichen Bio-Butterstollen und lagert ihn zur Reifung mehrere Wochen auf einem Kahn in der Wimsener Höhle. Zur Ausfahrt gibt es immer ein kleines Fest mit Verkostung: 27. Oktober um 16.30 Uhr. KNOBA SÖRWISS assistiert, damit damit auch alle a Probiererle bekommen. Der Höhlenstollen wird in einem extra angefertigten Holzkistchen verkauft, dessen Deckel ich seit 2009 mit jährlich wechselnden Motiven gestalten darf.

„Gscheidle“ meint „Besserwisser“

Oktober 21st, 2019

Dass Nichtschwaben mit der schwäbischen Aussprache ihre Probleme haben, ist seit Ex-Postminister Kurt Gscheidle, Gescheidle, wie er in den Nachrichten des Öfteren genannt wurde, bekannt. Dass aber der Landesvater, eigentlich des Schwäbischen mächtig, sich dermaßen „vergreift“, wenn er den verstorbenen Erhard Eppler ein „Gscheitle“ nennt, ist peinlich. Vielleicht wurde er auch falsch zitiert?

Reutlinger Generalanzeiger/Echazbote 21.10.2019

 

Im Schwäbischen Handwörterbuch findet man:

 

Jemanden ein Gscheidle zu nennen, richtig angewandt, meint „Besserwisser“ https://de.wiktionary.org/wiki/Besserwisser  Und das kann Kretschmann nicht gemeint haben. (…)