Posts Tagged ‘Edizio:Käpsele’

Danke, Dr. No,…

Mittwoch, September 25th, 2013

… das war der 600. Kommentar. Dafür gibt es ein Magnetle aus der edizio:käpsele.

Edizio:käpsele…

Dienstag, März 12th, 2013

… in der heutigen Ausgabe der Stuttgarter Zeitung. Sehr schön geschrieben. In der gleichen Ausgabe außerdem ein langer Artikel über Alex Köberlein, der wohl auch irgendwann hier nachzulesen ist, und außerdem die regelmäßige Kolumne von Gerhard Raff: Geballte Schwabenpower!

Herrlicher Verleser

Freitag, Dezember 28th, 2012

Eine wahre Geschichte. „Weihnachta isch so friedlich, wenn d’Kender schlofet ond dr Mo mit dr Elisabeth spielt. Frohs Fescht!“, las die mit der Weihnachtskarte Beschenkte vor. Was und wo der Mo mit der „Elisabeth“ spielt, bleibt uns vorerst verborgen. Nicht verborgen soll der eigentliche Text der Weihnachtspostkarte bleiben, wodurch sich schließlich der Witz erschließt. Mehr wird nicht erklärt.

Als einen Beitrag zur Reutlinger Heimatgeschichte…

Montag, Dezember 24th, 2012

…verstehen wir die WORTWOLKE REUTLINGEN, die es als Plakat, T-Shirt und Postkarte gibt. Hier gibt es viel zu entdecken oder, wie Heiner Engelhardt bemerkte: „Do könnt ich dir zu jedem Namen a Gschicht erzähla.“ Und das stimmt.

edizio:käpsele

Samstag, September 8th, 2012

…gibt es jetzt auch hier bei SCHWABENSCHÄTZE. Der Vetrieb bleibt wie bisher, aber Gerhard Groebe hat sich um diese wunderschöne Homepage gekümmert.

Jetzt…

Donnerstag, April 21st, 2011

… neu aus der edizio:käpsele: Der Schlüsselanhänger in schwarz-gelb oder gelb-schwarz (baden-württembergische Landesfarben) in allen gut sortierten Buchhandlungen, in Osiander-Filialen in deren Hausfarbe rot. Natürlich auch per Internet erhältlich, hier.

edizio:käpsele bei Osiander

Freitag, März 11th, 2011

Schwäbische Kleinkunscht
in Wort, Bild & Ton – Ha, Du bisch a Käpsele!

„Präsentation im Rahmen unserer Schwabenwoche

Mittwoch, 16.03.2011 | 20 Uhr

OSIANDER Reutlingen, Wilhelmstraße 64

Eintritt frei, Anmeldung erbeten

edizio:käpsele»Mit der edizio:käpsele kommen schöne schwäbische Sachen auf den Markt, die man im täglichen Leben braucha kann, die einem ein Schmunzeln, bisweilen sogar ein Lachen abnötigen und zeigen, dass es unter den Schwaben oinige Käpsela gibt. Zum Beispiel solche, die sich pfondweis’ Hirn haben ra’schmeißen lassen und sowohl technisch wie auch sprachlich getüftelt haben.«
Begleiten Sie Helmut Bachschuster und Matthias Knodel auf ihrem Ausflug ins lebendige Schwäbisch.
Erleben Sie außerdem das Käpsele Susann Hartung, die Erfinderin des »Spätzle-Shaker«.“

Der Artikel ist aus Osianders Veranstaltungshinweisen.

Außerdem gibt es ein käpsele – Homepage hier.