Es gibt Zahlen…

… mit Symbolik, zum Beispiel die SIEBEN. Es hat schon etwas mit Märchen zu tun. Aber ich werde jetzt nicht kommentieren, das tun andere – mehr oder weniger besser. SportBild übernimmt mal wieder die Rolle der Kriegsberichterstattung („Blitzkrieg“), für die früher die britische Yellow Press Alleinvertretungsanspruch anmeldete. Nach Beißattacken und Diskussionen über Schiedsrichterleistungen kommentiert Magdi Aboul-Kheir in der Südwestpresse vom 26.6.2014 unter der Rubrik „Spielkultur“ SCHLACHTFELD FUSSBALLPLATZ blutrünstige Texte von Nationalhymnen: (…)

„Jetzt sind die Italiener trotz ihres martialischen Singsangs ausgeschieden. Freilich gegen die Uruguayer, und angesichts deren bluttriefenden Hymne – „Das Vaterland oder das Grab!“ – verwundern weder ihr Kampf bis zur letzten Sekunde noch die unfaire Beißattacke. Und wen überascht der Siegeszug Costa Ricas, wenn dieses Volk „die rohen Waffen eintauscht“ sowie einer den Ruhm des Vaterlands zu beflecken versucht? Wer die Texte der Nationalhymnen liest, wundert sich ohnehin, dass auf dem Fußballfeld nicht noch mehr gemetzelt und gemeuchelt wird. (…)“

Zeichnung: V. Onmir, Rabenkalenderrückseite 28.6.2014

Tags: , , , , ,

Comments are closed.