Posts Tagged ‘Leserbrief’

„… selten habe ich beim Frühstück so gelacht!“

Montag, Januar 9th, 2017

… war nur eine der Rückmeldungen, die mich per Mail oder telefonisch auf meinen Leserbrief hin erreichten, den die Reutlinger Nachrichten nun doch noch am 7. Januar veröffentlichten:

800-2017-0107-leserbrief-rtn-layout-120

Nach knapp zweimonatig verspäteter Veröffentlichung, dafür aber einem ausführlichen Gespräch mit einem Redakteur freue mich am meisten darüber, dass mein Optimismus noch nicht ganz flöten gegangen ist und ich sagen kann, es lohnt sich, sich auseinander zu setzen!

 

Antwort …

Montag, Dezember 19th, 2016

… auf Antwort:

„Guten Tag Herr (…),

ich habe verstanden, die Aufforderung „Leserbriefe erwünscht“ bezieht sich auf alle Zuschriften, die nicht Ihre Zeitung betreffen. In einer Zeit, in der der Bundespräsident angesichts massiver demokratischer Einschränkungen in der Türkei, Russland und anderen Staaten für eine Pressefreiheit und gegen populistische und antidemokratische Strömungen auch bei uns einsetzt und berechtigter Weise den Begriff „Lügenpresse“ kritisiert, mutet Ihre Zensur und Humorlosigkeit gegenüber meinem Leserbrief schon mehr als ängstlich und kleinkariert an! Höchstwahrscheinlich werden Sie auch weiterhin majestätsbeleidigt einer Auseinandersetzung aus dem Weg gehen. Dabei müssten Sie doch als Journalist wissen, dass man durchaus verschiedener Meinung sein kann!?

(gez.: Name)

P.S.: Verstehen Sie das als persönliche Antwort, denn als Leserbrief wird’s wenig Sinn machen.“

Antwort

Samstag, November 26th, 2016

24.11. 2016 (Anrede)

„… ihre Zuschrift hat uns erreicht, von einer Veröffentlichung sehen wir allerdings ab.“ Mit den besten Grüßen (…)

Jetzt bin ich noch am Überlegen, wie ich anworte. Es soll ja nicht unüberlegt sein.

Der Zeitungsartikel beginnt mit „Das ist eine Bohrmaschine…

Freitag, Oktober 31st, 2014

…, Fräulein“, was in der Online-Version fehlt, wie auch der Bastelvorschlag „Aus alt mach neu – kreativer Umgang mit Müll“ / Untertitel: Plastikflaschen finden als Vase oder Kerzenhalter eine neue Verwendung“

Reutlinger Nachrichten / SWP 30.10. 2014

 

„Das ist eine Bohrmaschine, Fräulein…“ Offen bleibt, aus welcher Zeit dieses peinliche Zitat stammt. Und so unkommentiert wie der Artikel beginnt, endet er auch: Mit einem Bastelvorschlag auf Kindergartenniveau: Wir gestalten aus einer PET-Flasche eine Blumenvase. Wun-der-schön! Vermutlich ist es die Abschlussarbeit des Baumarkt-Frauen-Grundkurses: Der richtige Umgang mit dem Teppichmesser“ … war dann mein Leserbrief an die SWP.