Posts Tagged ‘landauflandab Verlag’

Gschenkt

Samstag, März 18th, 2017

aus dem Weihnachtssortiment des Landauflandab Verlages/edizio:käpsele

Landesausstellung

Donnerstag, Dezember 8th, 2016

300-landesasstellung-063

und [edizio:käpsele] isch au in der Ausstellung:

800-img_5237

 

Macht euch auf …

Sonntag, Oktober 30th, 2016

… etwas Neues gefasst, denn die Hirne der edizio:käpsele haben wieder in den Räumen des landauflandab Verlags in Horb getagt und waren wieder humorvoll kreativ. Will heißen, ja es gibt wieder Neuheiten, die Spaß machen werden.

Zeichnung: edizio:käpsele Schriftzeichner V. Onmir, Rabenkalenderrückseite 18.10.2016

Zeichnung: edizio:käpsele Schriftzeichner V. Onmir, Rabenkalenderrückseite 18.10.2016

Im gut sortierten Buchhandel: Neues …

Freitag, Dezember 18th, 2015

… aus der edizio:käpsele

450 15-1216 lala käpsele Gesamt 2016728

450 15-1216 lala käpsele_1 Gesamt 2016729

 

Werbeblog/ck edizio:käpsele (Neuheiten. Auswahl)

Mittwoch, Juli 22nd, 2015

Zum Putzen des Nasenfahrrads oder/und des Smartphones:

450 15-07 SmartkosiBrillenputztuch 401

Blöckle zum Merken (mit Magnet!):

450 2015-07 SoddidoSoddinohan  400

oder Bierdeckel:

450 15-07 Bierdeckel fertig 402

Erhältlich im gut sortierten Buchhandel oder hier.

 

Obacha cool…

Mittwoch, Januar 14th, 2015

…., was Annette M. Rieger in der HORBER CHRONIK vom 10.1. 2015 über die Entstehung und Entwicklung der edizio:käpsele im landauflandab Verlag schreibt. Auch auf der Stuttgarter Hochzeitsmesse fand der schwäbische HOCHZEITSANTRAG: „Dädsch du mi nemma, wenn i di wedd?“ große Resonanz, wenngleich er in den meisten Fällen schon ausgesprochen war – jedoch nicht immer auf Schwäbisch…

Erdbeben in der Medienlandschaft

Dienstag, Juli 30th, 2013

Bekanntlich hat Springer kürzlich die Berliner Morgenpost und das Hamburger Abendblatt an die Funke Mediengruppe verkauft, die wiederum zum WAZ-Konzern gehört. Wenige wissen um die tatsächlichen (Hinter-) Gründe des Verkaufs. Die edizio:käpsele wuchs unter den Fittichen des Klartext Verlags auf und machte sich Ende letzten Jahres mit dem landauf.landab.verlages selbständig. Ich erkläre mir die Folgen so, dass nun für den Verlag Kapazitäten frei wurden, aber auch ein Vakuum, das sie (WAZ-Konzern) durch den Zukauf der beiden Tageszeitungen kompensieren wollten. Allerdings, gebe ich zu, findet sich diese Interpretation in keiner  Medienveröffentlichung.