Posts Tagged ‘Weinlese’

Weinlese 2019

Mittwoch, September 25th, 2019

Zamma schaffa, reden über (fast) alles, zamma veschpra. Des wird an guter Wei‘! Net bloß em Nuihuiser Weiberg.

Nuihuiser Steillage

 

Weinlese und …

Dienstag, September 25th, 2018

Zeichnung/Collage: V. Onmir, Rabenkalenderrückseite 10.9.2018

Weinlese

Freitag, September 14th, 2018

Deutlich früher als im letzten Jahr begann die Weinlese auf den Weinbergen des Auhofes. Müller-Thurgau, Acolon und Johanniter wurde gelesen.

„Ich geh aus oder ein. So steht der Tod und wartet mein.“

Pessimistisches Weltbild aus vergangener Zeit.

 

Alles muss mit in den Weinberg. Ganz wichtig: Das Vesper.

 

Stillleben mit Biene

 

Weinlese …

Freitag, September 22nd, 2017

… im Neuhäuser Weinberg.

Steillage; im Hintergrund Glems

 

Mittagspause mit Weinbergvesper: Rote vom Grill, Käse, selbstgebackenes Brot und Wein

 

passables Ergebnis: hier Ruländertrauben

 

Abtransport

 

Zeichnung: V. Onmir (Weinlesehelferwiederholungstäter), Rabenkalenderrückseite 19.9.2017

 

Weinberg

Samstag, September 17th, 2011

Nicht nur wie hier im Metzinger Weinberg steht die Weinlese an, beziehungsweise ist bereits in vollem Gang. Herrschte früher Betretungsverbot, kann man heute ungehindert spazieren gehen. Trotzdem zeigt der Besen am Türmchen auf der Spitze der Hofsteige: Erntezeit. Neu ist ein Versuch, durch die Zuführung von Wasser direkt am Stock Schorle zu erzeugen. Wie das allerdings geerntet wird, ist mir (noch) nicht bekannt. Ich werde aber meine geneigte Leserschaft weiter informieren.

Die alte Sitte (oder war es eine Unsitte, der die Erzieher mit dem Spruch „Narrenhände beschmieren Tisch und Wände“ entgegenzuwirken versuchen), sich zu verewigen, findet man auf einem Weinberghäuschen. Die ältesten Jahreszahlen gehen bis in die Zwanzigerjahre des vergangenen Jahrhunderts zurück.